....immer im August!

Sythener Gitarrentage 2024

04. und 25. August
jeweils 11:00 Uhr und 17:00 Uhr

Das idyllische Schloss Sythen in Haltern am See bietet den idealen Rahmen für die immer im August stattfindenden Sythener Gitarrentage. Es ist das Anliegen dieser Konzertreihe,  die große Vielfalt der Klassischen Gitarre zu präsentieren. Gitarristen  von internationalem Renommee garantieren dabei vielsaitige Musikerlebnisse. In vier Konzerten an zwei Sonntagen wird in zauberhaftem Ambiente Gitarrenmusik auf höchstem Niveau geboten. Die Sythener Gitarrentage sind ein Projekt der KulturStiftung Masthoff, die diese auch finanziell fördert.

Zu diesen unter dem Motto "Musikgenuss und Gaumenfreuden" stehenden Konzerten hält das Restaurant „Pfeiffer’s Sythener Flora“ ein virtuoses Angebot kulinarischer Spezialitäten bereit. So kann das Konzerterlebnis bei guten Gesprächen ausklingen.

10-Jahre

48 ausverkaufte Konzerte sind ein schöner Erfolg, der ohne die großartigen Musiker, das interessierte, treue Publikum und das reizende Flair von Schloß Sythen sowie die herzliche Gastfreundschaft des Fördervereins „Schloß Sythen e. V.“ nicht möglich gewesen wäre. Zum Jubiläum zeigte der Förderverein – besonders dessen sog. Rentnerband – seine Verbundenheit. So war die Parkanlage im Jubiläumsjahr 2018 ganz besonders gepflegt und mit zusätzlichen Blumenkübeln bestückt, der große Torbogen war von einer Girlande aus laminierten Notenblättern umspannt, dazwischen eine weiß gestrichene Gitarre und darunter ein Transparent mit der Aufschrift „Danke für 10 Gitarrenjahre“.

Die Konzerte der Sythener Gitarrentage 2024 werden
am 04. und 25. August jeweils um 11:00 Uhr und 17:00 Uhr stattfinden.

Eintrittskarten zum Preis von 18,00 € sind ab Anfang Juni erhältlich bei der Stadtagentur, Markt 1 in 45721 Haltern am See (02364 933366) sowie online über das Kontaktformular auf der oberen Leiste (Kontakt); der Kartenversand ist unentgeltlich.

Diese Künstler werden im Schloß Sythen auftreten:

04. August, 11:00 Uhr

1_Katona_Twins

Das von der Kritik gefeierte Gitarrenduo Peter und Zoltán Katona wechselt mühelos von der reinen Klassik zu populäreren Musikgenres.  Das breite Repertoire des Duos reicht von Bach über Piazzollas Tangomusik bis hin zu eigenen Arrangements von Pop-Klassikern. Die Zwillinge haben mehr als zehn erste Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen. Sie sind in den wichtigsten Konzertsälen der Welt aufgetreten; ein besonderer Höhepunkt war ihr Auftritt als Solisten der „Night of the Proms“ live vor einer halben Million Menschen in ganz Europa. „Die Katona-Zwillinge teilen nicht nur eine atemberaubende virtuose Technik, sondern auch eine unheimliche Kraft des Zusammenspiels.“
Die Zeit

04. August, 17:00 Uhr

Dukić_Zoran

Zoran Dukić ist Professor am Königlichen Konservatorium in Den Haag; er hat u. a. bei Hubert Käppel in Köln studiert. In seinen "Tour de Force"-Wettbewerbsjahren (1990-1997) hat er eine erstaunliche Anzahl von Wettbewerben gewonnen. Er ist der einzige Gitarrist, der die beiden "Andrés Segovia"-Wettbewerbe in Granada und Palma de Mallorca gewonnen hat. Diese Erfolge und seine einzigartige Ausdruckskraft und Poesie auf der Gitarre begründeten seine weltweite Karriere. Heute gilt er als einer der bedeutendsten Gitarristen der Gegenwart und tritt in den renommiertesten Konzertsälen der Welt auf. Auch ist er regelmäßig Gastsolist bei internationalen Gitarrenfestivals.

25. August, 11:00 Uhr

DSC_0252 (4)ABB

Das Quartett Rheinsaiten wurde im Jahre 2013 gegründet und konzertiert aktuell in der Besetzung Ema Kapor, MiguelMandelli, Yucen Du und Daniel März. Sie studierten gemeinsam an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Klasse von Prof. Hubert Käppel, besuchten zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Gitarristen und Pädagogen, wie Pepe Romero, David Russell, Aniello Desiderio, Göran Söllscher, Scott Tennant (Los Angeles Guitar Quartet) und sind Preisträger nationaler und internationaler Musikwettbewerbe. Das Quartett Rheinsaiten konzertierte bereits erfolgreich im In- und Ausland, unterrichtet überwiegend junge Kammermusik-Ensembles in Meisterkursen und wirkt in diversen Jurys mit.

25. August, 17:00 Uhr

Käppel

Hubert Käppel gehört zu den wenigen deutschen, international etablierten Gitarristen. Durch seine außergewöhnlichen Interpretationen und seine vollendete Tongebung setzte er neue Maßstäbe und ist heute Vorbild einer ganzen Gitarristengeneration. Konzertreisen führen ihn als Solist, mit Orchester und in Kammermusikbesetzungen durch Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien. Als einer der einflußreichsten Gitarrenlehrer unserer Zeit leitet Prof. Hubert Käppel an der Musikhochschule Köln eine Gitarrenklasse, aus der mehr als 50 erste Preisträger hochkarätiger, internationaler Wettbewerbe hervorgingen. Darüber hinaus unterrichtet er an Universitäten und Konservatorien im In- und Ausland sowie bei Musik- und Gitarrenfestivals weltweit.

Bisher waren zu Gast im Schloss Sythen:
Rafael Aguirre Miñarro, Amadeus Guitar Duo (Thomas Kirchhoff und Dale Kavanagh); Tristan Angenendt; Juan Carlos Arancibia Navarro; Arie Duo; ARTIS GitarrenDuo; Gabriel Bianco; Jorge Caballero; Cristiano Poli Cappelli, Joaquín Clerch; Duetto Giocondo (Caterina Lichtenberg und Mirko Schrader); Duo Ahlert & Schwab; Duo Amasal; Duo Casals; Duo GolzDanilov; Duo Joncol; Duo Gruber & Maklar; Duo Mangold/Schröder (Maximilian Mangold und Prof. Mirjam Schröder); Duo con Spirito; Duo Wuttke/Donoso; ensemble trioLogie; Essener Gitarrenduo; GuitArtist Quartett; Hans-Werner Huppertz; Kuang Junhong; Dale Kavanagh; Guitar Duo KM; Stefan Koim; Irina Kulikova; Lukasz Kuropaczewski; Caterina Lichtenberg und Mike Marshall als Duo; Carlo Marchione; Thomas Müller-Pering und Wally Haase als Duo; Münchner Gitarrentrio (A. Leidolph, Th. Etschmann und M. Antropov); Niehusmann Gitarren Duo; Gerhard Reichenbach; Borbála Seres; Katrin Simon; Jaume Torrent; Roman Viazovskiy; Ian Watt; Weißgerber Gitarrenduo (Katrin Simon und Susanne Hilker); Buck Wolters; Friedemann Wuttke; Tomasz Zawierucha.

Nach oben scrollen